• Kita & Schule

Abstrakte Bildwelten Kostenloser Online Rundgang für Schulen ab 7. Klasse via Zoom Dauer: 1 Stunde

Anmeldung bitte unter: palais.populaire@db.com oder unter (030) 20 20 93 19

Die vielfältigen Möglichkeiten von abstrakter Kunst werden an einigen Werken von Künstlern*innen der Gegenwart spannungsvoll bei einem gemeinsamen digitalen Rundgang vorgeführt. Aus dieser Form- und Farbvielfalt ergeben sich Fragestellungen zu den Möglichkeiten von Malerei und Zeichnung, Fotografie und Collage, ihren unterschiedlichen Wirkungen und Bedeutungen. In einer anschließenden praktischen Arbeit, bei der es um die Kombination verschiedener Formen und Farben gehen soll, wird das Experiment der Abstraktion zum Selbstversuch.

Was ihr benötigt:

- Zeichenpapier weiß A4 oder A3
- Bleistift
- Bunte Stifte: Filzstifte, Buntstifte oder z.B. Wachsmaler und/oder Wasserfarben
- buntes Papier: z.B. Tonpapier, Geschenkpapier, Bonbonpapier
- Schere, Kleber und LinealWas ihr vorbereiten könnt:

Räumt den Tisch, an dem ihr sitzt, etwas frei und legt die Materialien vor Beginn des Workshops zurecht

Schulprogramm Online
Über Farben und Formen
Kostenloser Online Workshop für 2.- 6. Klasse via Zoom Dauer: 1 Stunde

Anmeldung bitte unter: palais.populaire@db.com oder unter (030) 20 20 93 19

Farben und Formen sind überall. In der Natur, der Stadt und in der Ausstellung „Ways of Seeing Abstraction“ im PalaisPopulaire. Dort dreht sich alles um abstrakte Kunstwerke. Abstrakt, das bedeutet ohne Gegenstand. Abstrakte Kunst entsteht also durch die Verwendung von Farben, Formen und Linien. Welche Farben magst Du gerne, hast Du eine Lieblingsform? Wir erkunden die Ausstellung, unterhalten uns über die Bilder und lassen uns von besonders schönen Kunstwerken für unsere eigenen abstrakten Collagen inspirieren.

Was ihr benötigt:

Materialliste

- Zeichenpapier weiß A4
- Bleistift
- Buntstifte
- Schere und Kleber
- buntes Papier (z.B. Tonpapier oder Origamipapier)


Was ihr vorbereiten könnt:

Räumt den Tisch, an dem ihr sitzt, etwas frei und legt die Materialien vor Beginn des Workshops zurecht.

Foto: Doro Petersen