Soledad Sevilla

Los días con Pessoa, 2021

Informationen

Standort Galerie 1
Künstler

Soledad Sevilla

Titel Los días con Pessoa, 2021
Technik Acryl und Filzstift auf Holz
Maße jedes 46 x 46 cm
Copyright © VG Bild-Kunst, Bonn 2022; Foto: Mathias Schormann 
Kunstwerk-Nr. AW105

Azulejos heißen die quadratischen, bunt bemalten Keramikfliesen, die in Lissabon Hausfassaden, Treppenhäuser, Cafés und Läden zieren. Viele davon sind in der Baixa, dem historischen Stadtkern zu bewundern. Dort flanierte in der ersten Hälfte des letzten Jahrhunderts der Schriftsteller Fernando Pessoa über Straßen und Plätze. Tagsüber arbeitete er als Handelskorrespondent, abends schrieb er über die Stadt, die Menschen und die Welt. Seine tagebuchartigen Aufzeichnungen, poetischen Impressionen und philosophischen Gedanken finden sich in seinem berühmten „Buch der Unruhe“.

Fasziniert von diesem Roman begab sich die Künstlerin Soledad Sevilla auf Pessoas Spuren durch die Baixa, suchte die Orte auf, die im Buch vorkommen, las dort, vertiefte sich in seine Gedanken und verbrachte so ihre „Tage mit Pessoa“, wie sie dieses Werk genannt hat. Die zurückgelegte Strecke rekonstruierte sie anhand der Azulejos, die sie unterwegs sah. Manche hat sie abgemalt, andere zu geometrischen Kompositionen abstrahiert. So ist dieses Werk eine bunte Landkarte von Pessoas Pfaden. Ursprünglich arrangierte Soledad Sevilla die Malereien in einer langen Reihe, um die Empfindung des Gehens auch bei der Betrachtung mit einzubeziehen. Hier präsentieren wir sie erstmals in einer anderen Zusammenstellung und rücken damit den Zusammenklang von bunter Vielfalt und grafischer Qualität der Arbeiten in den Vordergrund. Ein Spaziergang ist immer noch möglich – mit den Augen.

Weitere Werke aus dieser Ausstellung